Abtragen & Schneiden mit UKP-Laserstrahlung

Glasbearbeitung mit anwendungsspezifischer Strahlform

Zeitaufgelöste Aufnahme der Energiedeposition in Glas.
© Fraunhofer ILT, Aachen.

Zeitaufgelöste Aufnahme der Energiedeposition in Glas.

Durch die Fortschritte im Rahmen der weltweiten Digitalisierung wächst die Nachfrage nach hoch individualisierten Glasbauteilen in Anwendungsbereichen wie der Unterhaltungselektronik, dem Fahrzeugbau und der Telekommunikation. Konventionelle Verfahren, wie beispielsweise das mechanische Anritzen und Brechen, können die hohen Anforderungen für neuartige Glasbauteile aufgrund mangelnder Flexibilität oder Erzeugung hoher Defektkonzentration ohne aufwändige Nachbearbeitung nicht erfüllen. Hier bietet das Werkzeug »Laser« die Möglichkeit einer kontaktlosen, effizienten sowie hoch flexiblen Bearbeitungstechnologie von Gläsern. Dabei muss die Laserstrahlung für die spezifische Anwendung des Glasbauteils individuell angepasst werden. Am Fraunhofer ILT werden innovative räumliche und zeitliche Strahlformen entwickelt und deren Potenzial für spezifische Anwendungen evaluiert.